Investmentfonds nach Branchen: Auch bei Technologiewerten muss man unterscheiden

Aktuell laufen Aktien von Technologieunternehmen wieder gut. Jedenfalls haben Sie in unserem Musterdepot „Chancen wahrnehmen“ innerhalb der Helvetia Rentenversicherung einen schönen Performancebeitrag gebracht. Wie aber so es in der Vergangenheit aus? Und wie sah es in einem Untersegment, der Fondkategorie Umwelttechnologie aus? Dazu hier ein Vergleich der durchschnittlichen Fondsentwicklungen in den Jahren 2011 bis 2016. Dieser Vergleich zeigt, dass auch eine sehr grobe Unterteilung des Bereichs Technologie zu deutlich unterschiedlicher Wertentwicklung geführt hat.

In den Kursen jedenfalls hat die Umwelt verloren. Wobei diese Aussage plakativ zu verstehen ist, denn unter den klassischen Technologiefonds gibt es sehr wohl auch Fonds, die sich die Sustanibility auf die Fahne geschrieben haben. Wobei unter dem Begriff Sustainibilty nicht nur umweltschonende Geldanlagen erfasst werden, sondern Anlagen  die soziale, ethische und ökologische Aspekte berücksichtigen. Aber immerhin!

Zunächst die relative Wertentwicklung der Technolgiefonds im Vergleich zu anderen Investmentfonds, die in unterschiedlichen Branchen anlegen:

5217technoFür Fonds mit dem Schwerpunkt Umwelttechnologie ergibt sich folgendes Bild:

5217umwelttechnDie Tabellen ist so aufgebaut, dass in den obersten Zeilen das beste Fondssegment (nach Branchen) aufgeführt ist, in den untersten Zeilen jeweils das schlechteste Fondssegment. Die komplett ausgefüllte Liste finden Sie in unserem Beitrag Mit Investmentfonds diversifizieren: Was es in der Vergangenheit gebracht hat nach, Branchen zu diversifizieren.  Weil wir meinen, dass die vollständigen Listen etwas unübersichtlich sind, haben wir in diesem Beitrag und noch folgenden Beiträgen zu auf bestimmte Branchen konzentrierte Investmentfonds diese Darstellung gewählt.

Wie sich die Fonds (im Durchschnitt) in absoluten Zahlen in absoluten Zahlen entwickelt haben lesen Sie hier:

2011: Wertzuwachs Technologie: -3,07%

2011: Wertzuwachs Umwelttechnologie: -18,21%

2011 zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: -6,45%


2012: Wertzuwachs Technologie: +11,43%

2012: Wertzuwachs Umwelttechnologie: +7,75%

2012 zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: +11,8%


2013: Wertzuwachs Technologie: +24,32%

2013: Wertzuwachs Umwelttechnologie: +21,42%

2013 zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: +18,28%


2014: Wertzuwachs Technologie: +21,45%

2014: Wertzuwachs Umwelttechnologie: +9,60%

2014 zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: +14,65%


2015: Wertzuwachs Technologie: +15,58%

2015: Wertzuwachs Umwelttechnologie: +6,91%

2015: zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: +8,08%


2016: Wertzuwachs Technologie: +10,74%

2016: Wertzuwachs Umwelttechnologie: 5,71%

2016 zum Vergleich der Durchschnitt weltweit anlegender Aktienfonds: +7,13%

Bei der Interpretation dieser Zahlen ist einiges zu beachten:

  • Zunächst sind Vergangenheitswerte grundsätzlich kein verlässlicher Indikator für die Zukunft.
  • Durchschnittswerte können je nach Verteilung innerhalb der betrachten Fondsgruppe ein verzerrtes Bild wiedergeben, zum Beispiel dann, wenn die Menge der betrachteten Fonds relativ klein ist, die meisten Fonds ein ähnliches Ergebnis haben, aber ein Fonds ein sehr stark abweichendes positives oder negatives Ergebnis.
  • Man sollte auch Vorsicht dabei walten lassen, aus der Entwicklung der Ergebnisse ein Muster abzuleiten. Zum Beispiel nach dem Motto: Die Fondsgruppe war solange schlecht, jetzt müsste ja mal ein positives Ergebnis kommen. Zuweilen mag eine solche Strategie aufgehen. Aber der Trendumschwung kann auch innerhalb eines Jahres geschehen. Wenn dies der Fall ist, so erkennen Sie es aus den Kalenderjahreszahlen nicht.

Zum Schluss: Keine Anlageempfehlung und Risikohinweis

Dieser Beitrag stellt keine Anlageempfehlung dar, fragen Sie dazu Ihren Berater. Das Ziel dieses Beitrages liegt einzig darin, Ihnen einige Einblicke in die Möglichkeiten zu geben, wie ein Anleger sein Geld grundsätzlich anlegen kann. Dabei betrachtet dieser Beitrag nur einen sehr kleinen Ausschnitt aller Möglichkeiten. Auch gilt: Aktienfondsanlagen können zu hohen Verlusten führen, zum Teil über 50% und solche Anlagen sind daher nicht mit Festgeldern oder ähnlichen Anlagen zu vergleichen. Die Daten haben wir der Software FVBS entnommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s