Wo institutionelle Anleger ihre Rendite im Immobilienbereich suchen: Pflegeheim-Appartements – Auch für Privatanleger interessant?

Ganz massiv, mit einem einzigen Deal hat AXA Investment Managers – Real Assets seine Immobilienanlagen im Segment der Pflegeheime aufgestockt. Mit einer einzigen Investition in Höhe von 310 Mio. € wurde jüngst ein Paket von 17 Gesundheitsimmobilien gekauft (1).

Dies entspricht einem  Zuwachs von mehr als 57% der Immobilienanlagen durch einen einzigen Kauf. Sowohl die relative Größe als auch der absolute dreistellige Millionenbetrag scheint ein deutlicher Indikator zu sein, wie  positiv dieser professionelle Immobilieninvestor  dieses Marktsegment einschätzt.

Eine kurze Analyse der im Beitrag des Deal-Magazins veröffentlichten Zahlen ergibt folgende durchschnittliche Werte für die einzelnen Immobilienobjekte, den Durchschnittspreis pro Bett und den durchschnittlichen qm-Kaufpreis:

2412phaWenn der Privatanleger diese heruntergebrochen Zahlen mit den Angeboten zum Erwerb eines einzelnen Pflegeheim-Appartements vergleicht, wird er meist feststellen, dass er zu diesen Konditionen nicht kaufen kann. Dies ist aber kein besonderes Phänomen der Immobilienklasse Pflegeheim-Appartements sondern gilt generell auch für andere Immobilienarten. Globalobjekte sind immer günstiger zu erwerben, als kleine Einheiten. Wie aber dieser Beitrag „Sind Pflegeheim-Appartements für Privatanleger überteuert? „ zeigt, schneiden im Vergleich zu anderen Immobilienarten Pflegeheim-Appartements für Kapitalanleger im Vergleich gut ab.

Und es gibt immer wieder einzelnen Angebote, die relativ nah an den Konditionen einzelner Kaufpreisindikatoren für institutionelle Anleger liegen. Aktuell zum Beispiel ergibt sich beim Kauf eines 2 Bett-Pflegeheim-Appartment in der Seniorenresidenz Widdern ein Kaufpreis pro Bett in Höhe von 92.430 €.

Wenn Sie als Kapitalanleger Interesse an dieser Form der Immobilienanlage haben, senden wir Ihnen gern aktuelle Angebote:


 

(1) Deal-Magazin: AXA IM RealAssets kauft Pflegeheimportfolio für 310 MioEuro

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s