Welche Arten von Offenen Immobilienfonds liegen dieses Jahr mit der Rendite vorne?

In den ersten drei Quartalen diesen Jahres zeigt sich bei einer Auswahl von offenen Immobilienfonds eine deutliche Outperformance von denjenigen Fonds, die sich auf eine bestimmte Art  von Immobilien konzentrieren. Dabei haben wir Fonds mit dem regionalen Anlageschwerpunkt Europa betrachtet.

In der folgenden Grafik zeigen wir den jeweiligen Quartalswertzuwachs der größeren und in Deutschland weitgehend bekannten offenen Immobilienfonds, im Vergleich zu zwei  kleineren Offenen Immobilienfonds, die sich auf das Segment Wohnimmobilien konzentrieren:

30102016oif2Die beiden auch für Privatanleger erhältlichen Investmentfonds, die sich  im Gegensatz zu den anderen Fonds bei ihrer Anlage auf Wohnimmobilien konzentrieren,  hatten in jedem Quartal dieses Jahres mindestens 0,5 % Wertzuwachs und lagen meist an der 1% Wertzuwachs-Quartalslinie. Diese Fonds sind in schwarzer und grauer Farbe abgebildet. Das Ergebnis für das dritte Quartal dürfte noch besser ausfallen, denn in der Grafi sind nur 2 Monate des dritten Quartals erfasst.

Dieses Ergebnis ist beachtenswert, denn

  • nur einer der hier genannten bekannteren und über alle Immobilienklassen anlegende Nicht-Wohnimmobilien-Fonds hatte bisher in diesem Jahr durchgängig pro Quartal mehr als 0,5 % Wertzuwachs ausgewiesen.
  • weist ein offener Immobilienfonds im Quartal durchgängig 1 % Wertzuwachs auf, so würde hiermit aufs Jahr etwas mehr als 4 % Wertzuwachs erreicht werden.

Die Gründe dieser Outperformance der beiden genannten Wohnimmobilienfonds könnten (Achtung Konjunktiv) unterschiedliche Ursachen haben:

  • das Anlagesegment Wohnimmobilien
  • die beiden Wohnimmobilienfonds sind relativ jung,  haben also keine Altlasten. Solche Altlasten könnten in den anderen Fonds enthalten sein.
  • der Anteil an Liquidität (Cash oder sehr kurzlaufende festverzinsliche Wertpapiere) in diesen Fonds könnte geringer sein als der im Durchschnitt aller Offenen Immobilienfonds. In Zeiten von Niedrigstzinsen belastet Liquidität die Rendite. (Ob dies so ist, lässt sich ansatzweise aus Factsheets  und Berichten der Fondsgesellschaft erkennen.)

Die überdurchschnittliche Wertentwicklung zeigt sich auch, wenn man mehr als die oben genannten Offenen Immobilienfonds in die Betrachtung einbezieht. FVBS zählt 33 Offene Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt Europa auf. Hierbei sind allerdings auch gleiche Fonds mit unterschiedlichen  Anlageklassen aufgezählt, sowie Fonds, die sich in der Abwicklung befinden. Betrachtet man all diese Fonds, so ergibt sich in diesem Jahr bis Ende August eine durchschnittliche Wertentwicklung von  -0,98%.

Bereinigt man diese Gesamtbetrachtung um die Fonds, die in 2016 eine negative Wertentwicklung hatten, so verbleiben von den oben genannten 33 Fonds noch 21 Fonds mit einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 1,73%. Die beiden Offenen Wohnimmobilienfonds dagegen hatten hatte eine Wertentwicklung von 2,98% und 3,56%.

Dieser Beitrag ist keineswegs als Anlageempfehlung zu sehen:

Vergangenheitswerte sind kein verlässlcher Indikator für die Zukunft. Zudem haben alle offenen Immobilienfonds spezielle Risiken und es sind Mindesthaltefristen zu beachten. Zu den Risiken gehört zum Beispiel auch das Liquiditätsrisiko. Auch hat die Vergangenheit gezeigt, dass mit einigen Offenen Immobilienfonds hohe Verluste erzielt wurden. Und es ist ebenso zu beachten, dass reine Wohnimmobilienfonds weniger diversifizieren als Fonds, die auch in andere Arten von Immobilien investieren. Allerdings berücksichtigt die Diversifikation der anderen Fonds den Wohnimmobiliensektor nur in sehr geringem Ausmaß.

Eine eingehende Beratung vor dem Kauf von Offenen Immobilienfonds, ist also sinnvoll. Fragen Sie also Ihren persönlichen Berater oder uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s