Innovation zur flexiblen Ruhestandsvorsorge: Hat sich dieses Konzept bewährt?

Vor ungefähr einem Jahr berichteten wir das erste Mal über die innovative Kombination einer ETF-basierten Investmentfondsanlage des weltgrößten Vermögensverwalter BlackRock in Kombination mit einer höchststandsgarantierten Ruhestandsrente der Aegon. Wenn wir heute fragen, ob sich das Konzept bewährt hat, geht es um die Frage, ob das Konzept auch eine gute Performance erwirtschaft hat.

Vorab noch einmal hier in Kürze die Highlights der Aegon Police:

05102016aeg

Heute fragen wir: Hat sich das Konzept in diesen turbulenten Kapitalmarktzeiten bewährt? Wir meinen ja:

23092016a

Seit erstmaligem Angebot dieser Geldanlage am 4.7.2013 bis zum 22.9. diesen Jahres erzielte der Fonds einen Wertzuwachs von 18,7%. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von 5,46%. Dies stellt eine sehr akzeptable Rendite für eine nicht zu stark schwankende Geldanlage dar. Die eingeschränkte Schwankungsbreite ist wichtig, für den Fall das vor Rentenbeginn Teilbeträge wieder entnommen werden sollen.

Etwas Schwankungen sind aber auch gut, weil dadurch die Chance steigt, für die spätere Rente Höchststände festzulegen. Wie die roten Pfeile darstellen in der Grafik oben darstellen, ergaben sich viele Zeitpunkte zur Sicherung von Höchstständen, bevor die Kurse wieder heruntergingen. Hiermit konnten die Höchststandsgarantien für die späteren Renten gesichert werden.

Wenn Sie das Angebot der Aegon noch nicht kennen, forden Sie hier ausführliche Informationen an:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s