Die ersten 6 Wochen für Investmentfonds in 2016: Es gab auch Gewinner

Vor kurzem haben wir über die Entwicklung verschiedenster Aktienmärkte und einiger Märkte für festverzinsliche Wertpapiere berichtet: Fast alle klassischen Anlagemärkte im Minus- warum?. Und wer die typischen Investmentfonds-Strategien in seinem Depot verfolgt, wird dies auch bei fast allen Mischfonds, Multi-Asset-Fonds und natürlich auch Aktienfonds feststellen.

Aber es gab auch im Bereich der Investmentfonds Ergebnisse mit schwarzen Zahlen. Hier einige Beispiele:

120216invf1

Nun sagt ein derart kurzer Betrachtungszeitraum relativ wenig aus, außer eben, dass auch generell schlechte Wochen nicht für alle Investmentfondsarten schlecht sein müssen.

Dennoch, wenn Ihr Anlageberater stark schwankende Märkte erwartet, hat er die Möglichkeit Ihnen zum Beispiel Volatilitätenfonds vorzuschlagen. Diese Investmentfondsart lebt gerade davon, dass Märkte schwanken. Entwickeln sich die Kurse dagegen recht eindeutig oder über längere Zeit nach unten oder oben, entstehen meist Verluste.

Anders sieht es bei Managed Futures Fonds aus. Diese Fonds verfolgen meist relativ kurzfristige Trends von mehreren Tage ( kein Sekundenhandel). Man sieht es auf der Grafik sehr deutlich, dass der Fonds kurzfristig stark schwankt, wenn kein deutlicher Trend vorliegt. Weil aber diese Fonds sowohl bei steigenden Kursen als auch bei fallenden Kursen Gewinne erzielen können, und weil die Fonds „maschinengesteuert“ sind und damit nicht den typisch menschlichen Emotionen unterliegen, besteht eine Chance (keine Gewähr) auch bei sehr starken Aktienmarkteinbrüchen zu gewinnen. Jedenfalls war dies mehrmals in den Jahren der Fall, in denen der Aktienmarkt deutliche Jahresverluste verzeichnete. Allerdings trifft dies keinesfalls auf jeden Managed Futures Fonds zu und auch nicht generell. Übrigens könnte ein weiterer Grund für die teilweise sehr positiven Entwicklungen in Krisenjahren auch darin begründet liegen, dass diese Fonds ein sehr breites Anlagespektrum auf Warenterminbörsen haben (zum Teil 100 bis 200 unterschiedliche Märkte), in die die klassischen Aktienfonds und Rentenfonds in der Regel nicht investieren.

Etwas ganz anderes ist es, wenn ein Rentenfonds zusätzlich Derivate nutzt, um eine etwas marktunabhängigere Rendite zu erzielen. Derivate können zum Beispiel Optionen sein, mit denen man je nachdem wie der Fondsmanager sich positioniert bei fallenden oder steigenden Kursen Gewinne erzielen kann (natürlich auch Verluste erzielen kann).

Wie stark eine Kombination solcher Fonds sein kann (Nicht muss! Denken Sie daran, dass vergangene Wertentwicklungen keine Garantie für diie Zukunft sind und denken Sie auch an die relativ starken Schwankungen der Managed Futures Fonds!) zeigt eine Vergleich eines fiktiven Depots, in dem die drei genannten Fonds gleichgewichtet sind, zu typischen Aktienmärkten und auch zur Entwicklung deutscher Staatsanleihen (REX).

120216inf2

Wir haben die Entwicklung intern natürlich auch für andere Zeiträume und insbesondere die Aktiencrash-Jahre 2008 und 2011 durchgespielt. In diesen Jahr waren der Abstand zum REX (Deutsche Staatsanleihen) nicht so deutlich, bzw. waren zum Teil Deutsche Staatsanleihen überlegen. Inzwischen hat sich das absolute Zinsiveau dieser Papiere aber auf nahezu Null bewegt, sodass es fraglich ist, ob Staatsanleihen in dem Fall eines erneuten größeren Chrashs wieder die Vorteile erbringen werden. Aber es ist genau so fraglich, ob die Kombinationen der genannten Investmentfonds sich weiter so wie in der jüngsten Vergangenheit entwickelt?

Ihnen ist diese Aussage zu kryptisch? Zu uneindeutlich?

Nun ja, die Aussage besagt aber zumindest, dass es mehr Diversifikationsmöglichkeiten gibt, als nur das, was sich häufig in vielen Depots befindet.

Disclaimer: Dieser Beitrag stellt aufgrund seiner verkürzten Darstellung keine Finanzanalyse dar und beinhaltet keine Anlageempfehlung. Dieser Beitrag soll Ihnen aber einen Ansatzpunkt bieten, mit Ihrem Berater mehr als nur die üblichen Anlageklassen zu diskutieren. Und noch einmal: Verluste können Sie auch mit diesen Fonds machen. Wann, unter welchen Umstände und wie hoch? Diese Fragen muss Ihr Berater beantworten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s