Investmentfonds: 23 Milliarden haben eine neue Heimat gefunden. Hätte es sich auch für Sie gelohnt?

Das Fondsmagazin Citywire veröffentlichte die 6 Fonds mit den höchsten Mittelzuflüssen.  Lassen Sie uns die ersten 5 Fonds betrachten, immerhin hatten diese Fonds in 2015 Mittelzuflüsse in Höhe von 23.100 Millionen Euro zu verzeichnen. Es handelte sich um die Fonds:

  • PIMCO GIS Income
  • BSF Fixed Income Strategy
  • Nordea Stable Return
  • JPM Global Income
  • SLI Global Absolute Return Strategies

Insgesamt alles Fonds, die eine defensive bis ausgewogene Anlagestrategie haben. Auf einer Risikokennzifferskala von 1 (geringes Risiko) bis 5 (hohes Risiko) haben drei Fonds die Risikoklasse 3 und zwei Fonds die Risikoklasse 2. Auch vom Allokationsansatz sind diese Fonds nicht gleich, es handelt sich um Multi-Asset-Fonds, Fonds mit Mischfondscharakter und Fonds, die schwerpunktmässig im Bereich festverzinslicher Anlagen investiert.

Wie hätte sich nun das Ergebnis im Vergleich zu einer sicheren Anlage (deutsche Staatsanleihen) und einer spekulativen Anlage in den Weltaktienmarkt dargestellt, wenn der Anleger auch im Rahmen einer defensiven bis ausgewogenen Anlagestrategie diversifiziert hätte und seine Anlage gleichmäßig über die 5 genannten Fonds verteilt hätte:

310116invf

Hätte ein Anleger gleichmässig zu Jahresbeginn in diese 5 Fonds investiert, so konnte er in 2015 ein Plus in Höhe von 1,63 % verzeichnen.  Das klingt zunächst nicht nach viel, ist aber das 4,2-fache des Ergebnis deutscher Staatsanleihen (Basis REX).

Vergleicht man das Ergebnis mit einer weltweiten Aktienanlage in großen Unternehmen,  ( hierals Vergleichsmaßstab der Down Jones Stoxx Global 1800 Index ), so übertraf dieses fiktive Depot der 5 Investmentfonds mit den größten Mittelzuflüssen  eine solche Aktienanlage um 3,63%-Pukte. Die Aktienanlage hatte ein Minus von 2% zu verzeichnen.

Besonders der Vergleich mit dem Ergebnis der sicheren deutschen Staatsanleihen, zeigt auch wenn das absolute Ergebnis der Investmentfonds gering ausfällt, das eine aktive Auswahl von Investmentfonds ein vielfach besseres Ergebnis bringt.

Einmal angenommen ein derartiges Ergebnis wäre über 5 Jahre zu halten und ein Sparer würde 10.000 € anlegen, so sähe das Ergebnis (Wiederanlage der Erträge berücksichtigt) wie folgt aus:

310116diag

Ein derartiger Vergleich zeigt, dass eine Resignation ( ich lege mein Geld als Tagesgeld bei meiner Bank an, dort bringt es zwar nichts, woanders aber auch kaum mehr..) angesichts des Niedrigzins zu vergleichsweise hohen Ertragseinbußen führt.

Es bleibt also nur der Einwand der Kosten bei der Anlage von Investmentfonds. Bei kleinen absoluten Erträgen müssen natürlich auch die Kosten gering gehalten werden. Relativ günstig – aber meist ohne Beratung – kaufen Sie im Internet bei diversen Discountanbietern. Es geht aber auch anders:

FORAIM vermittelt Ihnen Investmentfonds sehr günstig und bietet zusätzlich individuelle Beratung. Unsere Konditionen und unser umfassendes Angebot haben wir für Sie in der Broschüre Investmentfonds & More zusamengestellt.

Forden Sie diese hier kostenlos an:


 

Disclaimer: Vergangene Entwicklungen sind keine Gewähr fürzukünftige Entwicklungen. Je nach Auswahl und Zusammensetzung von Investmentfonds können unterschiedlich hohe Verluste entstehen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s