Vor diesen Ländern werden Anleger gewarnt

Eine Umfrage von Bloomberg unter Ökonomen aus 93 Ländern führt folgende zehn Länder auf, in denen ein ausgeprägter Wirtschaftsabschwung in diesem Jahr drohen könnte. Nahezu alle Kontinente sind hiervon betroffen (1).

Es handelt sich hierbei um folgende Nationen, wobei einige Länder in dieser Liste möglicherweise sehr überraschend sind: Argentinien, Brasilien, Finnland, Griechenland, Japan, Russland, Schweiz, Taiwan, Ukraine und Venezuela.

Die Überraschung ist vielleicht noch größer, wenn man sich einige volkswirtschaftliche Kennzahlen dieser Länder anschaut:

Arbeitslosenquote:

120116alq

Anzunehmen, dass nur eine geringe Arbeitslosenquote ein Indikator für eine künftig gute wirtschaftliche Entwicklung ist, kann -falls die als das Ergebnis der Umfrage unter den Ökonomen richtig ist – zu falschen Investitionsentscheidungen führen. Selbst Ländern mit einer Arbeitslosenquote unter 4 % wie der Schweiz, Japan und Taiwan könnte ein Wirtschaftsabschwung drohen.

Staatsverschuldung:

120116sv

 

In der Vergangenheit wurde immer eine Staatsverschuldung von über 60 % als gefährlich für die weitere wirtschaftliche Entwicklung angesehen. Stimmt die Einschätzung dieser Umfrage, so bewahrt aber eine geringe Staatsverschuldungsquote nicht automatisch vor einem Wirtschaftsabschwung. Nur zwei von den aufgeführten Ländern haben eine Staatsverschuldungsquote über 60 %.

Inflationsrate:

120116inf

Alle Länder weisen extrem deutliche Unterschiede in der Höhe der Inflationsrate auf. Natürlich ist die Betrachtung von zehn Ländern nicht generell repräsentativ. Dennoch kann man hieraus eine gewisse Berechtigung der Politik einiger Zentralbanken ersehen, die darauf abzielt eine „gesunde Inflationsrate“ herbeizuführen.

Und nun?

Für den Anleger ergibt sich aus dieser Betrachtung – immer vorausgesetzt – das Ergebnis der Umfrage tritt tatsächlich ein, dass eine Anlagestrategie die sinnvollerweise international diversifiziert sein sollte,

  • nicht einfach nur auf einige, wenige ökonomische Kennzahlen basieren sollte
  • und möglichst nicht allein auf eine Diversifikation der Anlage auf verschiedene Kontinente beschränkt sein sollte

 

Disclaimer: Die Daten sind ordentlich recherchiert, allein aber nicht ausreichend um eine Anlageentscheidung zu treffen. Dieser Beitrag stellt lediglich darauf ab, bei Anlageentscheidung möglichst differenzierte Betrachtungen vorzunehmen.

(1) Fonds professionell berichtete zu der Umfrage: „Rezessions-Club“: Negativliste für Investoren

 

2 Kommentare

  • Dass die Schweiz und Finnland von einem möglichen wirtschaftlichen Abschwung betroffen sind, überrascht mich. Bisher dachte ich, dass diese Länder wirtschaftlich stabil sind. Gut wäre noch, wenn Deutschland in den Statistiken aufgeführt worden wäre. Denn wie das eigene Land abschneidet, würde mich ebenfalls interessieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s