Beliebter Mischfonds: Wird ein bekanntes Risiko gegen ein weniger bekanntes Risiko ausgetauscht?

Viele Investmentfonds-Manager sehen potentielle Risiken, die sich aus zu enger Liquidität im Bereich der Unternehmensanleihen ergeben können (1). Überrascht hat es uns daher, dass das Management des absatzstarken und beim Publikum beliebten Mischfonds/Multi-Assetfonds JPMorgan Global Income seine Investitionen im Bereich der Unternehmensanleihen deutlich erhöhen will. Dies soll zulasten der Aktienquote gehen. Als Gründe für die Risiken des Aktienmarktes werden eine zu hohe Bewertung und immer noch bevorstehende mögliche Zinserhöhung der Fed in diesem Jahr angegeben (2).

Natürlich sind die Risiken des Aktienmarktes nicht von der Hand zu weisen, aber stellt die teilweise jetzt schon eingeschränkte Handelbarkeit von Unternehmensanleihen nicht ebenso ein deutliches Risiken dar, wenngleich sie eine andere Qualität haben könnte?

Der Fonds hat das selbst gesetzte Ziel regelmäßige – vierteljährliche – Ausschüttung an die Anleger zu leisten und hat mit den bisherigen Ausschüttungen sicherlich die Bedürfnisse viele Anleger befriedigt:

 

30092015jpmNatürlich sind derartige Ausschüttungen nicht ohne zwischenzeitliche Kursschwankungen zu realisieren, was sich hier im Verlauf der Kursentwicklung darstellt. Durch den Einsatz unterschiedlichster Derivate lässt sich bei erfolgreicher Auswahl aber grundsätzlich das Kursrisiko eingrenzen, wenngleich es natürlich hierfür eine Garantie gibt:

30092015jpm2Dennoch bleibt für uns die Frage, warum das Management diesen Weg wählt, wo derart viele Fondsmanager und Gesellschaften auf die Liquiditätsrisiken hingewiesen haben.Ob dies alles durch den Einsatz von Derivaten möglich sei, können wir an dieser Stelle nicht beurteilen. Möglicherweise wird einfach nicht mit massiven Mittelabflüßen gerechnet, solange der Fonds die Ausschüttungen erbringt, was ja ebenso denkbar ist, wenn die Emittenten der Unternehmensanleihen regelmässig ihre Zinszahlungen erbringen.

Es könnte also alles gut gehen, solange den meisten Anleger die Funtionsweise des „magischen Dreiecks“ nicht bekannt ist. Wer mehr dazu wissen will, dem empfehlen wir folgenden Beitrag: Die drei Elemente jeder Geldanlage und unsere Illusionen


Auch dieser Beitrag stellt weder eine Empfehlung zum Kauf noch zum Verkauf dieses Fonds dar und ersetzt keinesfalls eine Anlageberatung.


 

(1) finanzenlounge – Pressesammlung: Renten: Blase und Liquidität

(2) boerse.de:  US-Mischfonds-Star: Zwei Gründe für Vorsicht bei Aktien – Fondsnews

Fonds professionell online: US-Mischfonds-Star: Zwei Gründe für Vorsicht bei Aktien

whatsapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s