Festgeld: Neue Regelung der gesetzlichen Einlagensicherung ermöglicht bessere Diversifikation

Ab 3. Juli ist es soweit: Wenn Sie Ihre Festgeldanlagen optimieren möchten, können Sie aufgrund einiger Neuregelungen zur gesetzlichen Einlagensicherung dabei etwas besser schlafen. Denn trotz der gesetzlichen Einlagensicherung und der Sicherungssysteme der Banken und Sparkassen lassen sich immer wieder Berichte finden, die eine hundertprozentige Sicherheit in Frage stellen. Auch wir nehmen hier eine eher zurückhaltende Position ein. Dennoch, es gibt einfach finanzielle und persönliche Situationen in denen eine Festgeldanlage sinnvoll ist. Wer aber nicht hundertprozentig von der Sicherheit einer Geldanlage in Form von Festgeld überzeugt ist, sollte dann bei diesen Anlagen auf jeden Fall diversifizieren.

Es kann also durchaus sinnvoll sein, Festgeld und Tagesanlagen auf verschiedene Banken zu verteilen. Wir betonen dabei immer wieder, dass eine Diversifikation nicht an Landesgrenzen Halt machen sollte.

Interessant sind also Anbieter, die Ihnen auf einfachem Wege ermöglichen, bei verschiedenen Banken und auch ausländischen Banken ihre Termin – und Festgeldanlagen zu tätigen.

Innovationen im Bereich dieser eigentlich klassischen Bankdienstleistungen findet man immer wieder bei jungen internetbasierten Anbietern. Im Bereich der Festgeldanlagen bietet hier WeltSparen Top Angebote. Dazu ist WeltSparen sehr gut bewertet worden und belegte im Jahr 2014 den 1. Platz im “Besten Festgeldmarktplatz 2014“

Sie können Ihre Festgelder auf verschiedene, deutsche und ausländische Banken verteilen und, was in Hinblick auf die schwelende Euro Krise ebenfalls sinnvoll sein kann, Festgelder auch in ausländischen Währungen tätigen.

Und die Sicherheit?

Die Angebote von WeltSparen profitieren von den neuen gesetzlichen Regelungen zur Einlagensicherung:

Festgeldanlagen bei ausländischen Banken

Gehört eine Bank nicht dem deutschen Einlagensicherungssystem sondern dem jeweiligen ausländischen Einlagensicherungssystem an, so erfolgt in Zukunft die Entschädigung dennoch durch das deutsche Einlagensicherungssystem. Und die Fristen für Auszahlung werden sich in Zukunft (ab 1. Juni 2016) von noch akzeptablen 20 Tagen auf nur 7 Arbeitstage verkürzen. Alles zusammen sicherlich ein Vorteil für Festgeldanlagen bei ausländischen Banken.

Für welche ausländischen Banken gilt dies?

Banken die dem jeweiligen heimischen Einlagensicherungssystem innerhalb der EU sowie Norwegen, Island und Liechtenstein angehören.

Ein zweiter Vorteil im Hinblick auf eine Diversifikation der Festgeldanlagen besteht darin, dass auch Fremdwährungskonten den Schutz des Einlagensicherungssystems genießen. Sie können Ihre Festgelder also zum Beispiel auch US-Dollar und anderen Währungen tätigen, und werden im dennoch im Fall der Zahlungsunfähigkeit der Bank entschädigt (in Euro).

Interessiert an den Angeboten von WeltSparen sparen?

Wenn Sie diesem Link folgen erhalten Sie alle Informationen. Wenn Sie dort über unseren Link Ihre Festgeldanlagen tätigen, erhalten wir eine kleinere Vergütung, die sich nicht nachteilig auf Ihre Konditionen auswirkt. Sie haben aber den Vorteil, dass Sie uns dann natürlich jederzeit ergänzende Fragen stellen können, die Festgeldanlagen – nicht nur von WeltSparen -betreffen.

whatsapp

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s