Multi-Asset-Income-Fonds: Wann spielen sie ihre Vorteile aus?

Anleger, die etwas genauer hinhören, fragen sich angesichts der hohen Aktienkurse und wenn Sie die Warnungen hinsichtlich der Risiken von festverzinslichen Wertpapieren (Rentenpapiere) ernst nehmen, wo sie noch investieren sollen. Wenn diese Anleger dann noch das fast Null-Niveau von Tagesgeld- und Festgeldanlagen berücksichtigen und die Garantien der Bankhäuser skeptisch sehen, ist die Suche nach einer möglichst breiten Verteilung über unterschiedliche Anlagemöglichkeiten für ihr Geld verständlich:

Viele Anlageklassen= Multi-Asset

Sollen diese Anlage dann auch noch laufende Erträge bringen, so wird dies durch den Begriff „Income“ zum Ausdruck gebracht:

Multi-Asset –Income

Tatsächlich scheinen diese Fonds stark nachgefragt und die Nachfrage nimmt zu:

  • Mittelzuflüsse 2013 11,51 Mrd. Euro
  • Mittelzuflüsse 2014 18,44 Mrd. Euro
  • Mittelzuflüsse bis April 2015 8,18 Mrd. Euro

Die Zeitschrift Fonds professionell widmet sich in ihrer Ausgabe 2/2015 diesem Thema und untersucht dazu diverse Multi-Asset-Fonds (1). Es gibt eine Unzahl möglicher Anlagesegmente. Man kann sein Geld also nicht nur in Aktien und Renten anlegen, sondern beispielsweise auch in

  • Rohstoffe (über Derivate)
  • Edelmetalle
  • Private Equity
  • Handels- und Optionsstrategien
  • Immobilien
  • und, und …

Bei den untersuchten Investmentfonds fiel allerdings auf, dass diese überwiegend in den Bereichen Aktien und Renten investieren. Wir haben deshalb einmal einen Fonds betrachtet, der zusätzlich im Bereich der Wandelanleihen investiert (was allerdings indirekt auch nur eine Investition in den Bereichen Renten und Aktien darstellt) und 2 Fonds, die breiter – also eher im Sinne des Multi-Asset-Gedanken – investieren:

12062015MA1In einem nächsten Schritt vergleichen wir die Entwicklung dieser Fonds mit einem Durchschnitt der internationalen Aktien- und der internationalen Rentenfonds, um „ansatzweise“ zu ersehen, ob der Multi-Asset-Ansatz Vorteile bringen kann:

12062016ma3

 

Negative Marktphasen

Leichter ersichtlich wird dieser Vergleich, wenn wir das Ergebnis der einzelnen Fonds in Perioden mit einer negativen Wertentwicklung für eine gleichverteilte Anlage in internationale Aktien und internationale Renten gegenüberstellen:
Die dunkelgrünen Felder zeigen einen deutlichen Renditevorteil der Multi-Asset-Fonds an. Ein hellgrünes Feld zeigt im Vergleich immer noch eine Über-Performance, allerdings an Rangstelle zwei. Das Ergebnis deutet an, dass bis dato eine gute gemanagte Strategie, die den Bereich Aktien und Renten um Wandelanleihen erweitert, eine bessere Performance als eine reine Mischanlage von Aktien und Renten haben kann. Fonds, die aus unserer Sicht einen klareren Multi-Asset- Ansatz haben, können wie diese Auswertung zeigt besser oder schlechter sein.

12062015ma44Positive Marktphasen

Überraschenderweise anders stellt sich die Entwicklung für positive Marktphasen dar. Wie die nachfolgende Tabelle zeigt, ergab sich hier einen Vorteil für die unterschiedlichen Multi-Asset-Ansätze.

12062015ma7
Zu beachten ist allerdings dass sich der Betrachtungszeitraum relativ kurz ist, die Fondsvergleiche auf unterschiedlichen Währungen basieren und dass die Einschränkung der Betrachtung auf Multi-Asset-Income-Fonds viele reinen Multi-Asset- Fonds ausschließen, die auf das Charakterium „Income“ verzichten.

Auch wenn man nicht von Vergangenheitswerte auf die Zukunft schließen kann, so scheint es uns doch grundsätzlich sinnvoll im Rahmen einer Anlagediversifikation auch Multi-Asset-Fonds zu berücksichtigen. Ob dies auch für jeden Anleger gilt, kann allerdings nur im Rahmen einer persönlichen Beratung gesagt werden.

Wenn Sie an einer persönlichen Beratung interessiert sind, lassen Sie uns dies wissen:

 


 

(1) Im Netz leicht zu finden

whatsapp

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s