Strategien für Ihre Altersversorgung: Pflegeheim-Appartements oder private Rentenversicherung?

Zum Rentenbeginn haben Sie Kapital angespart oder eine Versicherung ausgezahlt bekommen? Was jetzt tun mit dem Geld? Sie haben verschiedene Alternativen:

1. Anlage in Festgeld oder Investmentfonds mit einem Auszahlplan

Abgesehen davon, dass es für Festgeld aktuell fast keine Zinsen gibt, bleibt ein Problem bestehen: Wie lange leben Sie oder anders, wie lange soll das Geld reichen? Entweder ist am Ende des Lebens zuviel Kapital übrig oder das Kapital ist verbraucht und Sie leben noch.

 

2. Sofortbeginnende Rentenversicherung

Auch dies ist eine Wette auf das Leben: Werden Sie älter als die so genannte Sterbetafel vorgibt, gewinnen Sie. Im anderen Fall die Versicherung.

 

3. Erwerb eines Pflegeheim-Appartements

In dieses Appartement sollen Sie nicht selber einziehen, sondern von der monatlichen Pacht Ihren Lebensunterhalt bestreiten – wie eine Rente.

Diese 3 Varianten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Bevor wir auf diese eingehen, hier ein reiner Finanzvergleich der sofortbeginnenden Rente mit dem Pflegeheim-Appartement:

Grundlagen/Annahmen: Der Anleger ist verheiratet (Ehemann Alter 65 Jahre, Ehefrau Alter 60 Jahre), zu versteuerndes Einkommen ca. 20.000 € jährlich, Hinterbliebenenrente 100%, Kapital zur Anlage 139.500 €

 

sofortbeginnende Rentenversicherung Beispiel Allianz

garantierte monatliche Rente                                      370,60 €  /    nach Steuern   ca.  351,60 €

monatliche Rente inkl. Überschuss – nicht garantiert      489,04 € /    nach Steuern    ca.  463,95 €

(Rentensteigerung aus Überschüssen – nicht garantiert – ca. 1% jährlich)

 

Pflegeappartement Beispiel APH Uelzen

monatliche Pacht nach Kosten       503,69 €   / nach Kosten und Steuern  ca. 445,89 €

(Pachtvertrag über 20 Jahre, Steigerung der Pacht in Abhängigkeit von der Inflationsrate)

 

Die monatliche Rente inklusive der nicht garantierten Überschussanteile ist nach Steuern um ca. 18 € höher als die Pacht des Pflegeappartements.

Sollten die Leistungen der Rentenversicherung jedoch aufgrund geringerer Renditen auf den Garantiewert sinken, erhalten Sie aus der Pacht monatlich rund 94 € mehr.

 

Grundsätzlich beinhalten beide Anlagen Risiken:

  • Rentenversicherung: welche Rendite erwirtschaftet die Gesellschaft?!
  • Pflegeappartement: Kann der Betreiber die Pacht zahlen?!

 

Was ist jedoch, wenn Sie nach – sagen wir mal – in 10 Jahren die Rente kapitalisieren möchten.

Hierfür kann es die unterschiedlichsten Gründe geben: Statt der zusätzlichen monatlichen Rente, möchten Sie noch die ein oder andere große Reise unternehmen oder Sie benötigen das Kapital für dringende Renovierungen oder oder ….

Bei der Rentenversicherung der Allianz können Sie in den ersten 20 Jahren nach Rentenbeginn die Auszahlung des Kapitals anstelle der Rente verlangen. Diese Kapitalzahlung würde nach 10 Jahren 53.366,40 € betragen inkl. nicht garantierter Überschüsse – es kann also auch weniger sein.

Das Pflegeappartement können Sie an einen anderen Anleger verkaufen. Aktuell gibt es so gut wie keine öffentliche Angebote. Es verkauft wohl keiner und wenn, wird die Immobilie innerhalb der Eigentümergemeinschaft angeboten.

Aber was würde ein Interessent zahlen? Dies ist sicherlich abhängig von der Höhe der Pacht und den Zinsen zum Verkaufszeitpunkt.

Annahmen: Die Pacht ist auf jährlich 6.816,48 € gestiegen (5% Steigerung), die Verwalterkosten sind ebenfalls um 5% gestiegen und betragen 378 €. Der Zins für eine Bundesanleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren beträgt 3%. Dann könnten sich folgende Verkaufspreise ergeben (diese Annahmen sind nicht garantiert):

  • Möglicherweise findet sich ein Anleger, der mit einer Rendite von 5% zufrieden ist. Dieser Anleger würde dann ca. 130.000 € für die Immobilie zahlen.
  • Sollte dem Anleger 4% genügen, würde er ca. 160.000 € zahlen.
  • Möchte der potentielle Käufer 6% Rendite, sinkt der Kaufpreis auf ca. 107.000 €.

Was sind nun die Vor- und Nachteile der jeweilige Anlageform?

Nachfolgend eine kurze Aufstellung, die jedoch nicht vollständig ist:

Festgeld oder Investmentfonds

Vorteile: Kapital ist jederzeit verfügbar; die Entnahme kann jederzeit erhöht oder reduziert werden

(Ausnahme: Investmentfonds wird für Rücknahme geschlossen oder bei Festgeld: Bank ist insolvent und Sicherungseinrichtung greift nicht oder erst spät)

Nachteil: Kalkulation der Entnahme: wie lange soll das Kapital reichen? Mit welcher Rendite wird gerechnet?

 

Rentenversicherung

Vorteile: lebenslange garantierte Rente (Ausnahme: Versicherung gerät in Zahlungsschwierigkeiten, denn dann darf auch die Garantie gesenkt werden – § 89 VAG Versicherungsaufsichtsgesetz)

 

Nachteil: Rentenhöhe kann nicht erhöht oder reduziert werden; Kapitalauszahlung bei vielen Tarifen nicht möglich und wenn möglich, jedes Jahr deutlich sinkend

 Pflegeappartement

Vorteile: lebenslange Pacht (solange der Betreiber nicht ausfällt); Immobilie kann verkauft oder vererbt werden

Nachteile: Pacht (Rente) kann nicht erhöht oder reduziert werden; sollte die Instandhaltungsrücklage nicht ausreichen, könnte bei größeren Instandhaltungen ein zusätzlicher Kapitalaufwand erforderlich sein


Vor jeder Entscheidung sollte eine ausführliche Beratung erfolgen, um alle Vor- und Nachteile der Anlagemöglichkeiten zu erörtern.

Gern beraten wir Sie zu diesem Thema. Und dazu müssen Sie auch nicht in unser Büro kommen. Keine Angst, wir besuchen Sie auch nicht Zuhause. Die Beratung kann ganz bequem online erfolgen. Sie benötigen nur einen Internetzugang und ein Telefon.


 Probieren Sie es aus:

 


Transparenz/Provisionen

Für die Vermittlung eines Pflegeappartements erhalten wir je nach Anbieter unterschiedlich hohe Provsionen. Diese beträgt meist 7% des Kaufpreises.

Für die Vermittlung einer sofortbeginnenden Rentenversicherung erhalten wir je nach Gesellschaft unterschiedlich hohe Provsionen. Diese betragen z.B. bei der Allianz 4,4% des Einmalbeitrages.

Für die Vermittlung von Investmentfonds erhalten wir je nach Fonds ca. 90% des Ausgabeaufschlages sowie eine Bestandsprovision zwischen 0,3% bis 0,9% des Fondsguthaben je nach Investmentfonds.

Alternativ können wir Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag und Bestandprovision vermitteln. In diesem Fall vereinbaren wir ein Honorar und/oder eine Servicegebühr. Die Höhe ist abhängig von der Anlagehöhe sowie dem Umfang der Beratung.

whatsapp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s