Unveränderte Angebotskalkulation für Denkmalschutz-Immobilien: Jetzt Vorteile für Käufer

Wir beobachten den Markt für durch steuerliche Sonderabschreibung begünstigte Immobilien schon seit mehr als 20 Jahren, und dies durchaus sehr kritisch. Ein Kritikpunkt war insbesondere, dass die so genannte Mietrendite (1) für Sanierungsobjekte oder Denkmalschutz-Immobilien fast immer 3 % betrug.

Bekanntlich ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Immobilie die Lage. Zudem ist zu beachten, dass auch Immobilienpreise im Zeitablauf schwanken, sich also nicht immer nur nach oben entwickeln. Umso seltsamer war es, dass über einen langen Zeitraum und unabhängig vom Standort die Mietrenditen für diese steuerlich besonders lukrativen Immobilien fast immer 3 % betrugen. In der Vergangenheit war dies sehr häufig eine Mietrendite, die zum Teil deutlich unter der von nicht steuerlich geförderten Objekten lag.

Was hat sich nun im Vergleich zur vergangenen Entwicklung im Immobilienmarkt wesentlich geändert?

  • Immobilienpreise sind deutlich gestiegen
  • Die Mieten sind zumindest in den letzten Jahren nicht im gleichen Umfang gestiegen

Dies hat natürlich zur Folge, dass die Mietrenditen für konventionelle Immobilien stark gesunken sind. Nach unserer persönlichen Beobachtung sind zum Beispiel in Hamburg Bestands-Eigentumswohnung (also kein Neubau) zu Mietrenditen zwischen 2-3 Prozent veräußert worden.

Allerdings haben sich bisher Mietrenditen für Denkmalschutz-Immobilien so gut wie nicht geändert. Sie liegen weiterhin um die 3 %. Damit sind diese Immobilien im Vergleich zu vielen anderen Immobilien hatten relativ deutlich günstiger geworden.

Ein ganz konkretes Beispiel zeigt sich jüngst in Berlin. Aktuell werden zum Beispiel Denkmalschutz-Immobilien in guter 301014eisw1Lage in Berlin weiterhin zu Mietrenditen um die 3 % angeboten. Bei einem aktuellem Angebot in innerstädtischer Insellage (tatsächlich eine Insel!) entspricht dies einem Quadratmeterpreis von 4.350 € ohne Maklercourtage für den Käufer. Ein aktuelles Angebot eines bereits durchsanierten Objektes aus Privatbesitz wird in vergleichbarer Lage jetzt zu einem Quadratmeterpreis von 5.000€ (inklusive Maklergebühr 5.279,50 €) angeboten.

Damit liegt dieses Angebot, auch im qm-Preis um  rund 20 Prozent höher als aktuell angebotene Denkmalschutz- Immobilien. Bei den Denkmalschutz-Immobilien hat der Investor aber zusätzlich die Möglichkeit von steuerlichen Sonderabschreibung, die auf zwölf Jahre gerechnet den Quadratmeterpreis noch einmal um ca. 1.300 € senken.

 

301014d2Selbst dann, wenn es sich bei dem angebotenen Bestandsobjekt um eine  besonders gut ausgestattete Immobilie handelt, und der angebotene Kaufpreis noch nicht realisiert wurde, zeigt dies die besondere Attraktivität von Denkmalschutz-Immobilien, die sich daraus ergeben hat, dass viele Anbieter ihre Preiskalkulation im Vergleich zur Vergangenheit nicht geändert haben und hierdurch im Marktvergleich besonders interessante Angebote bieten.

Unsere Angebote zu Denkmalschutz-Immobilien finden Sie hier. Oder fordern Sie gleich jetzt hier eine Angebotsübersicht ab:


(1) Die Mietrendite setzt die jährlichen Mieteinnahmen in Relation zum Kaufpreis. Damit wird die Immobilienanlage vergleichbar mit anderen Kapitalanlagen. Allerdings berücksichtigt die Mietrendite nicht mögliche zusätzliche Veräußerungsgewinne, die entstehen können in die Immobilienpreise

whatsapp

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s