Was Nachrichten uns über Einflussfaktoren der Goldpreisentwicklung sagen

Disclaimer: Ein werblicher Charakter dieses Beitrags besteht insoweit als wir hier auf Goldsparpläne hinweisen

Zwei aktuelle Nachrichten der letzten Wochen zeigen beispielhaft auf, welche unterschiedlichen Einflussfaktoren es für die Entwicklung des Goldpreises gibt.

Bloomberg meldet:

Die Hedgefonds wetten auf steigende Goldpreise. Diese Wette läuft gegen den Trend der in zweiter Woche weiter fallenden Goldpreise. Offensichtlich überwiegt aktuell der Glaube an die sich beschleunigende US-Wirtschaft die Sorgen um eine weitere Eskalation des Konfliktes in der Ukraine. (1)

Die Bank of America (2):

widmet ihre Aufmerksamkeit dagegen der Nachfrage nach physischem Gold. Hier liegt der Fokus auf der Nachfrage nach physischem Gold aus den Schwellenländern, insbesondere aus China und Indien. Dies wäre im weitesten Sinne eine durch dort wachsenden Wohlstand begründete Nachfrage.

Eine weitere Aussage in dem zitierten Artikel aus FONDS ONLINE, dass nämlich Hedgefonds auf sinkende Goldpreise setzen, ist durch die Bloomberg Meldung überholt. Dies alles zeigt sehr deutlich auf, wie schwierig es ist, auf kurzfristige Goldbewegungen zu setzen:

  • wesentliche Marktakteure, wie Hedgefonds, können sehr schnell ihre Meinung ändern
  • typische Angstmotive, wie die Krise in der Ukraine, können durch positive Markteinschätzungen der Hedgefonds ihren Effekt bei der Preisbildung von Gold verlieren.

In einer derart beschriebenen Situation ist für den Privatanleger Timing kaum möglich. Es ist daher zu überlegen, ob bei einer Anlage in Gold nicht eher realwirtschaftlich bedingte langfristige Aspekte in den Vordergrund treten sollten. Dies wäre eine etwas andere Argumentation für den Einsatz von Cost-average-Strategien als ansonsten üblich.

Wir wollen uns an dieser Stelle weder hinsichtlich der kurzfristigen noch der langfristigen Entwicklung des Goldpreises festlegen. Wir empfehlen aber Gold grundsätzlich mit etwas anderen Augen zu sehen, und für den Fall dass Sie eine Anlage in Gold wünschen, kann durchaus ein Sparplan interessant sein, weil hierbei automatisch der Cost-average-Effekt zum Tragen kommt.

Unsere Angebote:

whatsapp

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s